Broom Bezzums Biographie

“Ein sehr genau konzipiertes, ausgereiftes Album, mit dem die Broom Bezzums wieder ihre internationale Klasse unterstrichen haben.” – celtic-rock.de

“Folksongs im besten Sinne des Wortes.” – Deutschlandradio Kultur

“Die beiden wissen genau, was sie tun und was sie musikalisch wollen… Mit No Smaller Than The World qualifizieren sich Broom Bezzums für die Champions League! – Folker Magazin

Broom Bezzums ist eine der aufregendsten und originellsten Folkbands in Deutschland. Mit ihrer zeitgenössischen Interpretation von Folkmusik haben sie bereits dreimal den deutschen Rock- und Poppreis gewonnen, und ihr aktuelles Album „No Smaller Than the World“ wurde mit dem Preis der deutschen Schallplattenkritik ausgezeichnet.

Die beiden Energiebündel Mark Bloomer und Andrew Cadie zelebrieren eine energische, unterhaltsame und musikalisch aufregende Live-Show, mit viel Witz und einem unerwartet vollen Sound. Sie berühren gleichzeitig das Herz, stimmen nachdenklich und laden zum Tanzen ein.

Ach, die singen soooo schön …”

Mark Bloomers rauchige Stimme vermischt sich perfekt mit dem reinen, treibenden Gesang von Andrew Cadie. Im ersten Moment bezirzen sie das Publikum mit dem konzentrierten Zauber eines traditionellen Liebesliedes. Im nächsten starten sie in eine Gospel-durchzogene Stevie Wonder Coverversion, untermalt von perkussiver Geige und einer Gitarre als Trommel! Der Zuhörer hat kaum Zeit, wieder Atem zu holen, bevor Broom Bezzums einen Potpourri von Reels (keltischen Tanzstücken) mit beeindruckend schnellem Geigenspiel einsetzt, um dann gekonnt in einen Latin Groove auf der Gitarre überleitet, bis schließlich die Bass-Drum einsetzt und so dem Publikum keine andere Chance lässt, als mitzuklatschen und zu tanzen.

Broom Bezzums Live


Spätestens jetzt ist es Zeit, wieder runterzukommen mit den schönen, klagenden Northumbrian Pipes (nordenglischer Dudelsack), die sich perfekt mit den Klängen von Marks Mandola vermischen.

Seit 2007 haben Broom Bezzums vier Alben und eine Weihnachts- EP veröffentlicht. Ihre letzten drei Alben werden häufig im Radio gespielt, vor allem in Deutschland und Großbritannien. Einige deutsche Sender haben Songs von Broom Bezzums sogar in die Rotation genommen und manche ihrer Songs werden sogar auf Mainstream-Pop-Kanälen wie SWR1, SWR3 und WDR2 vorgestellt. Das spricht für ein sehr breites Publikum! In Großbritannien haben viele BBC-Stationen die Band unterstützt, insbesondere Radio Scotland.

2009 spielte die Band beim berühmten „Celtic Connections“ Festival in Glasgow. Anschließend wurden Mark und Andrew von Englands beliebtester Folk-Band „Show of Hands“ eingeladen, sie bei zwei Deutschlandtourneen im Vorprogramm und auf ihrem eigenen Festival in Dorset zu begleiten. Show of Hands Sänger Steve Knightley nannte Broom Bezzums „Das beste junge Duo, das zur Zeit unterwegs ist“.

Die unzähligen Auftritte führen zu einem wertvollen Lernprozess, sagt Andrew Cadie, „Das Spannende daran, in einer Folk-Band zu sein, ist, dass man ein sehr intimes akustisches Konzert mit 50 Zuschauer spielen kann, und am nächsten Tag steht man auf einer riesigen Festivalbühne vor einem Meer von Gesichtern – es ist verrückt und wir lieben die Vielfalt!“.

Broom Bezzums Trio

Andrew Cadie, Katie Doherty, Mark Bloomer


Gelegentlich begleitet das Duo ein drittes Mitglied: die faszinierende Stimme von Katie Doherty aus Newcastle. Katie ist eine atemberaubende Sängerin und Komponistin. Im Alter von 22 wurde sie mit dem MBF Preis für Liedkomposition von Robbie Williams Songschreiber Guy Chambers ausgezeichnet. Im Jahr 2006 nahm Park Records sie unter Vertrag und veröffentlichte ihr Solo-Album „Bridges“. Ihre Stimme harmoniert und webt sich um den Gesang ihrer männlichen Begleiter und verleiht dem Gesamtklang noch eine weitere Dimension.

Broom Bezzums sind geborene Entertainer. Sie singen aus dem Herzen und spielen aus der Seele – darum springt der Funke auf jeden Zuschauer bis zur letzten Stuhlreihe über. Es wird Zeit, sich Broom Bezzums anzuhöhren!

“Broom Bezzums spielen ihre Musik nicht nur – sie leben sie”